Pickel am Po

Nicht nur im Gesichtsbereich können Pickel eine unangenehme Angelegenheit sein, vielmehr auch am Po. Wie bei jeder Form von Pickeln können Schmerzen hervorgerufen werden, die aufgrund der besonderen Lage der entzündeten Stelle sehr unerfreulich sind. Aber auch optische Aspekte spielen eine Rolle. So fühlen sich Betroffene mit Pickeln am Po und am Oberschenkel häufig weniger attraktiv und leiden psychisch unter den Folgen Ihres Problems.

Umso wichtiger ist es, durch nachfolgende Tipps und Ratschläge, den Pickeln effektiv den Kampf anzusagen und sich endlich von den Leiden befreien.

Ursachen für Pickel

Für eine erfolgreiche Bekämpfung der Pickel sollte man sich zuerst die Entstehung der Pickel am Po vor Augen halten, damit man schon im frühesten Stadium reagieren kann oder es gar nicht erst dazu kommen lässt. Eine Hauptursache der Pickelbildung am Po ist der hygienische Aspekt. Schweiß und abgestorbene Hautschuppen bieten einen

guten Nährboden für Bakterien, besonders den Propionbacterium acnes. Dies wird begünstigt durch unzureichende Belüftung der Haut und der vorherrschenden Wärme. Zudem spielt der Hormonhaushalt eine entscheidende Rolle. Ausgelöst durch hormonelle Einflüsse wie der Pubertät oder durch Medikamente kommt es zu einer Überproduktion der Talgdrüsen. Dadurch verstopfen die Ausgänge der Drüsen, welches eine Entzündung herbeiführt. Die erste Reaktion auf unangenehme Pickel sind überhastige Versuche, diese schnellstmöglich durch Ausquetschen los zubekommen.

Neue Mittel gegen Pickel

Jedoch kann dadurch die Entzündung gefördert werden und zu einer Ausbreitung führen. Auch durch unverträgliche Unterwäsche können Pickel entstehen. Daher sollte man sich vergewissern, welche Materialien sich in der Kleidung befinden. Oft bekommt man von künstlichen Fasern eine allergische Reaktion. Das Material der Baumwolle ist hierbei am Verträglichsten. Vor Allem aber im Sommer wird die Pickelbildung durch nasse Badehosen oder Bikinis begünstigt. Aufgrund der anhaltenden Feuchtigkeit in Kombination mit Reibung der Wäsche kommt es schnell zu entzündeten Stellen. Aber auch an warmen Tagen im Sommer fördert das Zusammenspiel aus Schweiß, Wärme und Bakterien die Pickelbildung am Po. Auch die sonstige Lebensweise, Verdauung oder Darmgesundheit kann einen Einfluss haben. Eine unausgewogene Ernährungsweise und eine mangelnde Ausscheidung von Stoffwechselprodukten aus dem Körper können Ursachen für Hautinfektionen sein.

Erscheinungsformen

Oberflächliche einzelene Pickel:

Bei einzelnen Pickeln am Po oder gewöhnlichen Fällen unreiner Haut empfiehlt sich grundsätzlich ein ähnliches Vorgehen wie bei Pickeln im Gesicht. Die Haut kann schonend gereinigt und anschließend eingecremt werden.

Oberflächliche entzündliche Pickel:

Einzelne entzündliche Pickel am Po können ausgedrückt werden. Jedoch ist hierbei eine schonende Vorgehensweise zu empfehlen, um zusätzliche Entzündungen zu vermeiden: Zur Vorbereitung eignet sich ein etwa zehn- bis fünfzehnminütiges Sitzbad mit Kamille, damit die Haut aufgeweicht wird und sich die Pickel anschließend leicht ausdrücken lassen. Nach dem Sitzbad einfach die Haut kurz abtupfen, die Pickel ausdrücken und anschließend die betroffenen Hautpartien desinfizieren.

Unterirdische Pickel/Pickel unter der Haut:

Bei unterirdischen Pickeln sollte man zunächst vorsichtig sein. Auf keinen Fall sollte versucht werden, derartige Pickel auszudrücken oder mit den Fingern an die Hautoberfläche zu befördern. In jedem Fall ist ein Hautarzt aufzusuchen, der sicherstellt, dass es sich bei dem vermeintlichen Pickel am Po nicht um einen Abszess handelt.

Großflächige Entzündungen und Pickel unter der Haut:

In solchen Fällen sollte eine ärztliche Behandlung selbstverständlich sein. Großflächige Entzündungen können optische und gesundheitliche Folgen haben und bedürfen in jedem Fall einer medikamentösen Behandlung.

Duac Akne Gel testen

Behandlungsmöglichkeiten gegen Pickel

Es gibt natürlich viele Herangehenesweisen, wie du Pickel am Po los wirst. Jedoch sind diese drei Säulen die Basis für eine erfolgreiche und nachhaltige Behandlung, an die kontinuierlich gedacht werden muss!

Hygiene gegen Pickel am Po

Wie sich schon bei den Ursachen heraus kristallisiert hat, sind Bakterien ein wesentlicher Grund bei der Entstehung von Pickeln. Bei fehlenden Hygienemaßnahmen setzen sich die Bakterien in die verstopften Talgdrüsen, wodurch eine Entzündung entstehen kann. Um dies zu verhindern und der Pickelbildung vorzubeugen, sollte man diese Hygienetipps einhalten:

I. Tägliche Reinigung des Po-Bereiches ist oberste Priorität bei der Bekämpfung der Pickel. Schweiß, abgestorbene Hautzellen und Unreinheiten am After sollten gründlich beseitigt werden. Zu empfehlen sind hierbei normale Waschgels (Balea von DM, Clearasil), die auch im Gesicht Anwendung finden.

Pickel am Po

II. Aber auch Peelings unter der Dusche können sehr effektiv gegen Pickel am Po sein. Durch kreisartige Bewegungen werden Unreinheiten wirkungsvoll entfernt. Hierbei kann man Peelingpads und Peelinggels verwenden. Aber auch eine antibakterielle Seife von Sagrotan wird von Betroffenen als sehr nützlich empfunden.

III. Nach einer gründlichen Reinigung ist die Nachbehandlung nicht zu vergessen. Dieser Schritt beugt neuen Pickeln vor und dämmt die Ausbreitung ein. Durch Desinfektion gelingt dies am Besten, da Bakterien keinen Nährboden mehr finden und die überbliebenen Bakterien durch den Alkoholgehalt absterben. Geeignet sind hierbei Gesichtswasser und Aftershaves, welches durch Wattepads aufgetupft werden kann.

Hygiene gegen Pickel am Po

I. Nicht alle Stoffe in der Kleidung werden von der Haut vertragen und lösen oftmals Algerien aus. Allergische Reaktionen auf Textilien werden jedoch nicht durch die synthetischen Textilfasern selbst verursacht, sondern durch Farbstoffe und Textilveredelungsstoffe, die den Fasern zugesetzt werden. Auf der Haut entstehen meist rötliche Pickel, die sich leicht entzünden können. Meist ist auch das Waschmittel Schuld an Reizen und Allergien.

II. Aber auch Bakterien und Keime können Schuld für das Entstehen von Pickeln am Po sein. Achte also stets darauf, deine Wäsche täglich zu wechseln, da Faktoren wie Schweiß und Unreinheiten optimale Bedingungen für das Vermehren von Bakterien sind. Man sollte zudem immer die Unterwäsche bei 60 Grad waschen, damit die Bakterien abgetötet werden und man diesbezüglich auch bei neugekauften Kleidungsstücken keine Gefahr eingeht.

III. Meist entstehen Pickel am Po auch durch Reibung der Textilien an den gleichen Körperstellen. Zu beobachten ist dies meist im Sommer, wenn man über einen längeren Zeitraum eine nasse Badehose trägt. Durch die Feuchtigkeit und ständige Reiben öffnen sich wenige Hautporen und entzünden sich.

Hygiene gegen Pickel am Po

Besser ist es natürlich, wenn Pickel erst gar nicht auftreten. Daher ist es wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Viel Obst und Gemüse sind Grundvoraussetzungen für eine reine Haut. Eine natürliche Wunderwaffe gegen Pickel ist zudem eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von ungefähr 1,5-2 Litern Wasser, ungesüßten Tees oder verdünnten Säften. Auch regelmäßiger Sport führt zu einer schöneren und gesünderen Haut. Es gibt eine Unzahl an Produkten, die man auch effektiv für Pickel am Po einsetzen kann.

Mittel gegen Pickel am Po

Im Folgenden findest du die effektivesten Mittel zur Bekämpfung der lästigen Pickel. Wir haben dir eine Reihe an Produkten zusammengefasst, die du alle sicher und ohne Risiko auf Amazon ganz einfach bestellen kannst.

1. Um Unreinheiten, überschüssige Hautzellen und Bakterien zu entfernen, empfiehlt sich der Peelinghandschuh von Ebelin für eine sanfte Pflege. Einfach unter der Dusche täglich mit sanften Reibebewegungen anwenden.

Premium Peelinghandschuh für den Intimbereich

Dieser Peelinghandschuh ermöglicht eine sanfte aber effektive Reinigung des hinteren Intimbereichs und kann für den täglichen Einsatz verwendet werden.

  AUF AMAZON ANSCHAUEN

2. Garnier Hautklar ist perfekt in Kombination mit dem Peelinghandschuh geeignet. Es wirkt antibakteriell und ist mit reinigenden Wirkstoffen versetzt. Zudem werden die Talgdrüsen regeneriert und einer neuen Pickelbildung entgegengewirkt. Garnier ist mit diesem Produkt mehrmaliger Testsieger und auch dermatologisch getestet.

Hautklar Anti-Pickel Wasch-Gel, 200 ml

Dieses Waschgel von Garnier wirkt antibakteriell und überzeugt in allen Produkttests. Das enthaltene Zink wirkt zudem vorbeugend gegen Pickel.

  AUF AMAZON ANSCHAUEN

3. Wer auf einen Peelinghandschuh verzichten möchte, kann auch auf ein Waschpeeling zurückgreifen. Es empfiehlt sich hier das Garnier Hautklar Waschpeeling für den täglichen Einsatz. Kleine Peelingpartikel entfernen sanft durch Reiben Unreinheiten. Es ist dermatologisch getestet und beeinhaltet zudem heilungsförderndes Eukalypus.

Garnier Hautklar Anti-Mitesser Wasch-Peeling

Dieses Waschpeeling reinigt porentief und ist sanft zur Haut durch das enthaltene Eukalyptus. Zudem wurde es dermatologisch getestet.

  AUF AMAZON ANSCHAUEN

4. Für die abschließende Pflege nach dem Duschen eignet sich das Nivea Gesichtswasser, welches einfach per Wattepad auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden kann. Es wirkt antibakteriell und vorallem schonend. Dadurch haben auch die letzten Bakterien keine Chance, um sich auszubreiten.

Nivea Visage Reinigung Gesichtswasser, 200 ml

Das Gesichtswasser von Nivea ist besonders gut für normale Haut geeignet und reinigt die Haut schonend. Es ist zudem für den täglichen Bedarf bestimmt.

  AUF AMAZON ANSCHAUEN

5. Was wichtig bei Verhinderung von Pickeln am Po ist, sind Vitamine, welche die unreine Haut mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Wichtig ist, dass diese rein pflanzlichen Ursprungs sind und keine tierischen Bestandteile beeinhalten. Beispielsweise sind die Kapseln von Vihado perfekt geeignet, da es eine Kombination aus ausgesuchten Mineralien und Vitaminen ist.

Biotin + Vitamin B5 + Zink hochdosiert, 60 Kapseln

Diese Kapseln enthalten alle wichtigen Vitamine und Mineralien für eine gesunde Haut. Enthalten sind unteranderem Zink, Riboflavin und Biotin für einen gesunden Ausgleich.

  AUF AMAZON ANSCHAUEN

Hausmittel gegen Pickel am Po

Wer komplett auf künstliche Hilfsstoffe verzichten will, kann auch auf bewährte Hausmittel zurückgreifen:

Kräuteröle: Öle wirken vor allem entzündungshemmend. Eine gute Kombination an Kräutern beruhigt die Haut und trägt zu einer schnellen Heilung bei. Empfohlen wird eine Mischung aus 10 Tropfen Wacholder Öl, 5 Tropfen Zypressen-Öl und 50 Jojoba-Öl. Aufgetragen auf einem Wattebausch bis zu drei mal am Tag auftragen und kurze Zeit einwirken lassen. Nach wenigen Tagen sollte schon eine erste Wirkung zu erkennen sein.

Meeressalz: Eine Geheimwaffe gegen entzündete Pickel am Po! Falls man gerade nicht im Genuss des Urlaubs ist, kann man sich in jeder Drogerie behelfen. Eine einfache Meeressalz Packungen bekommt man schon unter zwei Euro. Man nehme während der Dusche eine Hand voll Meeressalz und massiert sanft das Salz am Po. Es wirkt nicht nur antibakteriell, sondern auch gleich als Peeling. Nach einer halben Minute Einwirkzeit kann man das Salz auch schon wieder abwaschen. Das Salz entzieht den Pickeln die Flüssigkeit, sodass einer schneller Heilungsprozess die Folge ist. Man sollte jedoch diese Prozedur nicht öfter, als drei mal in der Woche anwenden.

Lavendel: Auch mit diesem Naturprodukt ist man im Kampf gegen die Plagegeister oft gut beraten. Hat man gerade 30 Minuten zuhause Zeit, um ungestört zu sein, hilft eine Lavendel Kompresse. Dazu nimmt man einen halben Liter Wasser und gibt 20 Tropfen von einem Lavendel-Öl hinzu. Dieses erhält man oft in Reformhäusern, Apotheken oder Drogerien. Anschließend taucht man ein kleines Handtuch oder Waschlappen ein und legt diesen 10 Minuten auf die betroffene Stelle.

Sauerampfer: Schon vor Urzeiten wurde dieses pflanzliches Mittel für eine schöne Haut eingesetzt. Dazu nehme man einfach 5 Esslöffel frisch-kleingehackte Sauerampferblätter und kocht diese mit einem Liter auf. Nachdem man das Gemisch 5 Minuten ziehen gelassen hat, kann man den Sud abseihen und auskühlen lassen. Nun kann man einem Wattebausch eintunken und auf die Pickel am Po auftragen. Eine Anwendung empfiehlt sich täglich und kann auch als Vorbeugung in Betracht gegenzogen werden.

Heilerde: als äußerliche Kur ist Heilerde sehr wirksam. Sie besteht aus zerriebenem Naturgestein, wie zum Beispiel Lössablagerungen oder Ton. Dieses Heilmittel enthält keinerlei chemisch oder künstlich hergestellte Inhaltsstoffe. Diese lässt sich sehr einfach als Po-Maske verarbeiten, dafür empfiehlt sich eine Packung unverarbeiteter Heilerde von der Marke Luvos. Empfehlenswert ist eine Mischung aus 100ml Kamillentee und zwei Löffel Heilerde. Diese einfach zusammen mischen und 15 Minuten auf die Haut auftragen. Schon nach wenigen Anwendungen ist die Haut deutlich zarter und die Entzündungen gehen schnell zurück.

Bockshornklee: Trage vor dem Schlafengehen die Paste aus den Blättern des Bockshornklees auf die betroffene Stelle auf. Lasse die Paste über Nacht einwirken und wasche diese am nächsten Morgen mit warmem Wasser ab. Bockshornklee ist in jedem Reformhaus erhältlich.

Sonne: UV Strahlung regt die Produktion des körpereigenen Vitamins D an, welches unverzichtbar für eine gesunde Haut ist. Zudem werden den Pickeln die überflüssige Wasser entzogen, womit der Pickel austrocknet und abheilt.

Orangenschale: Zerteile die Schale einer Orange in viele kleine Stücke, vermische diese mit Wasser und trage sie auf den betroffenen Bereich am Po auf. Nach einer Stunde Einwirkzeit kannst du die Masse mit warmen Wasser wieder abwaschen. Achte darauf, dass du Orangen aus biologischem Anbau beziehst, da der Großteil der handelsüblichen Organgen künstlich gespritzt sind, um Schädlinge von der Schale fern zu halten.

Erdbeerblätter: Reibe die entsprechende Stelle ca. 5-10 Minuten mit Erdbeerblättern ein.

Die Besten Anleitungen

Unser absoluter Geheimtipp gegen Pickel am Po:

Wer schon die meisten Behandlungen und die gewöhnlichen Produkte ausprobiert hat und immernoch keine Besserung verspürt, für die haben wir einen letzten Geheimtipp! Nicht nur die äußere Behandlung ist meistens sinnvoll, sondern vielmehr auch von Innen hinaus. Wir empfehlen dir eine einmonatige Trink-Kur zur Entschlackung und Vitalisierung mit dem BIO Aloe Vera Frischpflanzensaft von Medikura. Überschüssige Stoffe in Haut und Zellen werden durch die Wirkung der Aloe Vera Pflanze abtransportiert und das Immunsystem von Innen hinaus gestärkt. Durch ihre antiseptische Eigenschaft eignet sich Aloe Vera hervorragend zum Stimulieren der Zellerneuerung und beschleunigt zudem den Heilungsprozess. Dieser Aloe Vera Saft von Medikura ist IASC zertifiziert und verwendet nur den reinen Pflanzensaft aus dem Gel des Blattinnern der Aloe Vera Barbadensis Miller. Es wurde nur reines Aloe Vera verarbeitet, auf was du unbedingt achten solltest. Jeden Tag wird empfohlen, 60ml des Saftes zu dir nehmen, um eine anhaltende Wirkung zu verspüren.

6 Fl. Bio Aloe Vera Frischpflanzensaft, 330 ml

1 Monat Trink-Kur zur Entschlackung und Vitalisierung. Geeignet für jeden Tag im Monat - 60 ml Bio Aloe Vera Frischpflanzensaft! Höchste Empfehlung von unseren Testern!

  AUF AMAZON ANSCHAUEN

Eine Kur mit Pflanzensäften dauert mindestens drei Wochen. Die Regel sind eher sechs bis 12 Wochen.

Erfahrungsberichte zu Pickel am Po

MariaTina 24,

„Hey dasselbe Problem habe, nein hatte ich auch seit meinem 18 Lebensjahr. Ganz blöd, das hat mir so manchen Sex versaut. Wenn man nicht aus sich herausgehen kann, wie man will, weil man sich schämt… naja, Schwamm drüber. Ich habe einige der Tipps hier ausprobiert. Acneattac von Dr. Wolf (leichte Besserung, und auch sparsam im Gebrauch, daher nicht teuer), antibakterielles Waschgel von Balea (hilft auch ein wenig), Peeling und Schrubbing mit Waschhandschuh (naja, weiß nicht – der einzige Effekt ist bei mir, dass die Waschlotion toll schäumt, was ja immerhin auch angenehmer Effekt ist. Insgesamt hat es einigermaßen, ein bisschen geholfen, aber es war doch aufwendig, und wenn ich mal einen Tag ausgesetzt habe, waren die doofen Pickel direkt wieder da.

Irgendwann hatte ich die Idee, einfach ganz normal zu duschen und dann (meine Tube Creme war alle an dem Tag) übergangsweise einfach mit einem Wattepad Gesichtswasser aufzutragen. Das war in dem Moment AOK Pur Balance mit Ginseng-Extrakt. Am nächsten Morgen stark beruhigte Haut. Aus Neugier einfach mal weiter so gemacht: Duschen, Popöchen mit Wattepad großzügig befeuchten, Restkörper normal eincremen und am Ende, wenn das Gesichtswasser eingezogen/verdunstet ist, auch den Hintern. Nach einer Woche waren die Pickel am Po weg und seitdem kommt auch nichts nach. Auch ein paar Tage Unterbrechung sind nicht schlimm, dann geht es aber wieder los. Also immer schön tupfen!“

AdrianAdrian, 22

“Ich hatte dieses Problem ganze 3 Jahre. Vor einem halben Jahr hab ich hier gelesen, dass es sich um etwas Bakterielles handelt und hab dann mal den Tipp mit dem Balea young soft + clear antibakterielles Peeling und dem Balea young soft + clear Waschgel nebst der Zinksalbe ausprobiert. Bis vor 1 Monat hab ich die Produkte 2 x täglich angewandt und kann jetzt sagen, dass sie bei mir ganz verschwunden sind. Ich habe allerdings die Dialon Zinksalbe mit einer Zinksalbe, die ich mir in einer Apotheke in Frankreich besorgt habe (Oxyplastine 46% Pommade 100gr für 4,90 Euro), ersetzt. Sie ist erstens billiger und zweitens effektiver.

Ich kann die ganze Prozedur nur empfehlen und sollte sich ein neues Pickelchen einstellen, kommt sofort die Zinksalbe darauf und fertig. Man muss aber sehr konsequent am Anfang das Peeling, die Waschlotion und die Salbe benutzen. Das Peeling und die Waschlotion benutze ich jetzt nur noch 1 x die Woche zur Vorbeugung, ansonsten ganz normales Duschgel. Bin echt froh, dass ich das Problem vom “Po” hab.“

Zusammenfassend sind alle Informationen noch einmal in diesem Video vorhanden. Jetzt bist du an der Reihe, deine Haut von Pickeln zu befreien!

comments powered by Disqus

Neue Produkte

Wir sind ständig auf der Suche nach den besten Mitteln gegen Pickel und probieren für euch durchweg neue Produkte aus, um sie euch vorzustellen. Eine kleine Liste an Produkten findest du hier. Stöpere dich die Produkte und finde die Richtigen für dich.

Neue Artikel

HilfeGegenPickel.com versorgt dich durchgehend mit neuen Artikeln über die neuesten Tipps und Produkte, die deinen Pickeln den Kampf ansagen sollen. Schau dich durch und hol dir die besten Anregungen. Gerade angesagt sind folgende Blogartikel:

Deine Meinungen
  • “Einfach toll, vielen Dank für die ganzen Tipps und die Auswahl der Produkte”
  • "Eure Artikel sind ein Like wert auf Facebook! Es macht Spaß, durch eure Produkte zu stöpern."
  • "Ich habe mir gleich mal die Nivea Nose Stripes bestellt, Hammer!"